DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Gute Bücher für ältere Trennungskinder

Gute Bücher für ältere Trennungskinder

23.01.2020. 18:54
(Kommentare: 1)

Heute stelle ich euch zwei aktuelle Bücher vor, die vor allem für Trennungskinder ab dem Grundschulalter interessant sind. „Zwei Zimmer für Cleo“ und „Hector & und Holunda“. In beiden Kinderbüchern geht es um das Thema: Was passiert wenn Eltern sich trennen und wie es danach weitergeht.

Ein Trennungsbuch für Kinder - und gleichzeitig für Eltern  

„Zwei Zimmer für Cleo“ ist 2019 im Hogrefe-Verlag erschienen. Das Besondere ist, dass das Buch nach der Geschichte noch Mitmach-Seiten beinhaltet, die das Kind ausfüllen kann, wenn es mag. Und ganz am Schluss finden sich noch Tipps und Fachadressen für Eltern. Das Buch ist in den Farben grün-weiß-schwarz gehalten und sehr hübsch illustriert. 

Zur Geschichte:  Cleos Eltern trennen sich. Das Mädchen hat jetzt plötzlich zwei Zimmer und findet das alles andere als toll. Sie glaubt, dass sie vielleicht schuld daran ist, dass ihre Eltern sich nicht mehr lieb haben.  Auch deswegen setzt alles daran, dass ihre Eltern wieder zusammenkommen und ihr Vater wieder zurück in die Familenwohnung zieht.

Cleo versucht alles, um ihre Eltern wieder zusammen zu bringen  

Cleo ist in ihren Plänen sehr erfinderisch. Sie bastelt sogar eine Papa-Puppe, aus seinem Foto und einem dicken Kissen, damit ihr Vater wieder mit am Abendbrot-Tisch sitzen kann Spätestens bei dieser Szene wird es allen betroffenen Eltern schwer ums Herz. Das Buch gehört in die Reihe der „Psychologischen Kinderbücher“ aus dem Schweizer Hogrefe-Verlag und ich finde es pädagogisch tatsächlich äußerst wertvoll.

Man merkt beim Lesen schnell, dass sie die Autoren und das Illustratoren-Team viele Gedanken gemacht haben. Auch wenn nicht jedes Kind die Mitmach-Seiten ausfüllen wird: Dieses Buch macht nicht nur Kindern, sondern auch Eltern Mut, nach einer Trennung wieder nach vorne zu schauen.  Geschrieben wurde es für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren und kostet 24,95 Euro.

Wenn Eltern plötzlich getrennte Wege gehen ... 

Optisch märchenhafter und spielerischer kommt „Hector & Holunder – Wirklich zauberhaft und wundersam verhext“ aus dem Carlsen-Verlag daher. Die Geschichte: Hexe Holunder und Zauberer Hector leben mit ihren vier Kindern im Düsterwald. Eigentlich könnte alles perfekt sein. Doch dann wird das Zusammenleben immer schwieriger, es gibt Streit und keiner ist mehr wirklich glücklich. Holunder und Hector beschließen, ab sofort getrennte Wege zu gehen.

Ein Trennungsbuch ohne Schwere, aber mit viel Humor

Geschrieben hat das Buch Christin Schill aus Hamburg. Sie selbst hat drei Kinder und ist schon 20 Jahre verheiratet, also keine Trennungsmama. Sie sagt:

„Die Idee zu dem Buch entstand, weil es in unserem Freundes- und Bekanntenkreis immer mehr getrennte oder gepatchworkte Familien gibt, und das auch für meine Kinder ein Riesenthema ist. Für mich als Autorin war das eine Herausforderung. Ich wollte ein Buch schrieben das diese Thematik kindgerecht behandelt ohne ein klassisches "Trennungsbuch" zu sein. Ohne Schwere, ohne Ratschläge - dafür mit einer ordentlichen Portion Humor, so dass Kinder und Eltern gleichermaßen Spaß beim Lesen und Vorlesen haben.“ 

Das ist ihr gelungen. „Hector & Holunda“ wirkt wie ein zauberhaftes Märchenbuch mit hübschen, magischen Illustrationen von Anke Hennings-Huep. Das Buch ist für 16 Euro im Handel erhältlich und eignet sich für Kinder ab 5 Jahren. 

Und welche Trennungsbücher aus deinem Schrank kannst du empfehlen? Schreib es mir gerne an info@getrenntmitkind.de oder hier unten in die Kommentare. 

Wenn deine Kinder noch kleiner sind, schau dir diesen Text an über Trennungsbücher für kleine Kinder

Und wenn du für dich selbst etwas zum Lesen suchst, bist du bei diesem Artikel hier richtig. Meine gesammelten Buchtipps für Trennungseltern und Trennungskinder findest du hier.

Alles Gute für dich und viel Spaß beim Lesen.

Christina

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Julia Weißflog |

Vielen Dank für die Rezension zu "Zwei Zimmer für Cleo".
Ich bin die Illustratorin und freue mich sehr, dass unser Buch als pädagogisch wertvoll empfunden wird. Wirklich ein großes Danke für diese positive Rückmeldung, auch im Namen der Autorinnen.

Antwort von Christina Rinkl

Sehr gerne Frau Weißflog und vielen Dank für Ihre nette Rückmeldung.

Beste Grüße,

Christina Rinkl

 

Bitte addieren Sie 1 und 2.

Datenschutz

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@getrenntmitkind.de widerrufen.


Passende Beiträge

von Christina Rinkl (Kommentare: 0)

Wie kriegt man das gut hin - als Mutter oder Vater getrennt mit Kind? Wie lässt sich diese besondere Lebenssituation in etwas Positives verwandeln? Und wie schafft man es, sich selbst dabei nicht völlig zu vergessen? Genau darüber hat meine Blogger-Kollegin Silke ein sehr schönes Buch geschrieben. "Gut leben als Alleinerziehende - Schritt für Schritt-Anleitung in dein selbstbestimmtes und gutes Leben" ist der Titel.  Warum das gerade erschienene E-Book nicht nur für Trennungseltern lesenswert ist, steht hier: 

von Christina Rinkl (Kommentare: 0)

Heute erscheint ein Buch, das ich in den letzten Tagen schon vorab lesen durfte und regelrecht verschlungen habe. Caroline Rosales ist 36, Redakteurin in Berlin und alleinerziehende Mutter zweier kleiner Kinder. Über ihre Trennung und die erste Zeit danach hat sie ein sehr persönliches Buch geschrieben. An vielen Stellen habe ich beim Lesen gedacht: Jawoll. Genau so ist es. Zum Beispiel bei diesen Textpassagen hier:

Copyright 2020 Seaside Media. All Rights Reserved.
Diese Website verwendet Cookies. Durch den Besuch dieser Website bestätigt der Besucher die Kenntnisnahme zur Verwendung von Cookies auf der Website. Mehr Informationen
OK